NeoNichts Verfolgungsszenario?

Politisch verfolgt oder Politikverfolgt??? Nachtgedanken... Bei uns gibt es eine klare Regelung darüber, wer als politisch verfolgt anerkannt wird - man wird also anerkannt, wenn man aufgrund seiner politischen Meinung oder Ambition von herrschenden Verhältnissen oder Mächten verfolgt wird und daher zur Flucht gezwungen wird. Nun das klingt legitim. An einer Stelle fangen Fragen an: Was ist, wenn man aufgrund seiner apolitischen Position verfolgt wird? Wie ist es, wenn man sich als ein nichtpolitisches Element empfindet und daher quasi von jeglicher Politik sich verfolgt sieht bzw. durch gesetzliche Machtmechanismen gegen seine Freiheit gezwungen wird? Wie ist das innerhalb der Gesellschaft, wenn man aufgrund seiner apolitischen Position in Verfolgungssituationen durch Machtentitäten gerät? Gibt es Möglichkeiten der Anererkennung durch Recht? Man muss hier schnell erkennen, dass diese Position in keiner Weise thematisiert wird oder Beachtung verdient. Wieso nur? Ist der "moderne" Mensch auch fähig, die Ideologielosigkeit anzuerkennen? Betrachtet man Kunst als den Inbegriff der Ideologielosigkeit, so merkt man schnell wo die Reise hingeht. Die Kunst bleibt bestehen selbst wenn Ideologie schon verbrannt ist. Wer interessiert sich für das ideologische Gesicht eines Künstlers der Vergangenheit, geschweigedenn für das Ego des Künstlers selbst? Das ist lange vergangen und völlig jenseits einer Bedeutung, oder eines Wertes. Doch was geblieben ist, das ist deren Kunst. Die Kunst ist also das bisher robusteste, der Raum der Immunität. Für den Künstler der Schritt in eine Möglichkeit - NO REALITY PLEASE ! Utopie als Kritik der Realität, was sich niemals verreligiösiert. Ganz ähnlich mag es sich mit der Wissenschaft verhalten, denn auch jeder Wissenschaftler, der dem Paradigma Politik, Kultur, Religion, Ego, Ideologie, Realität verschrieben ist, verliert den Blick für die Möglichkeiten und wird durch billige Mechanismen und Meme in die Falschaussage getrieben. Hierin mag der Künstler und auch der Philosoph seinen Beitrag bringen - Kunst liefert Antworten ohne Frage und Philosophie stellt Fragen ohne Antwort.... Und doch lassen sich Menschen vor den Karren der Religion, Ideologie, Politik, Ego, Kultur und sämtlichen Realitätsfanatiker spannen. Das wirft viele Fragen auf ....

Interessant, dachte ich mir .... aber es findet statt .... mitten unter uns.